Stoppt Tetrafunk

Was Ihr tun könnt:

 

Gleich vorweg: Wir sind eine von Ärzten gegründete Initiative und bitten auch gleich um Verständnis dafür, dass wir den Namen „Ärzteinitiative“ gewählt haben,  weil wir die Wartezimmer in unseren Praxen nutzen wollen, um die Patientinnen und Patienten zum Thema „TETRA-Funk“  zu informieren.

Das soll aber nicht heißen, dass nur Ärzte bei diesen Aktionen mitmachen können. Es gibt viele andere Berufsgruppen mit therapeutischen Aufgaben (z.B. Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Pflegedienste, Psychotherapeuten, Logopäden etc.) über deren Unterstützung und Beteiligung an der Aktion wir uns sehr freuen.

Wir sind alle zum Wohle der uns anvertrauten Menschen tätig und sitzen im selben Boot!

Bitte schreiben Sie sich unter der Rubrik "beteiligte Ärzte" ein (bei: "beteiligte Ärzte und Unterstützer: beteiligen"), wenn Sie in Ihrer Praxis oder in einer anderen Lokalität mit dem Plakat und den Info-Broschüren unsere Aktion unterstützen wollen!

Selbstverständlich können sich auch Unterstützer aus nicht therapeutisch tätigen Berufsgruppen beteiligen. Wir freuen uns über alle, die mithelfen, auf die Aktion aufmerksam zu machen und die Info-Blätter  an die Bürger zu verteilen!

 

Laden Sie sich die PDF-Datei unseres Info-Posters herunter (unter Info-Material) und lassen Sie dieses in einem Copyshop in Ihrer Nähe in der beliebigen Größe ausdrucken, um es in Ihrer Praxis oder in anderen Räumen zur Information aufzuhängen! Ein Ausdruck in der Größe Din A 2 dürfte ca. 3 bis 4 Euro kosten.

 

Gerne können Sie auch unsere Info-Folder-Broschüre herunterladen und vervielfältigen, um sie an Interessierte zu verteilen.

 

Sie können auch mit uns Kontakt aufnehmen und eine größere Stückzahl der Info-Folder, auf Öko-Papier gedruckt (ab 500 Stück) bestellen.

 

Gerne können Sie auch unseren Sticker mit dem Logo der Ärzteinitiative "Stoppt TETRA-Funk" als Aufkleber für Autos etc. (ab 100 Stück) bestellen!

 

Sprechen Sie über das Thema „TETRA-Funk“ mit Freunden und Bekannten und helfen Sie mit, unsere Info-Broschüre unter die Leute zu bringen!  

 

Empfehlen Sie uns und unsere Webseite www.stoppt-tetrafunk.de auch gerne über Facebook und andere soziale Netzwerke weiter!

 

Informieren Sie die politischen Mandatsträger in Ihrer Gemeinde und bitten Sie diese, sich auch auf höheren politischen Ebenen für eine gesundheits- und umweltverträgliche  Alternative zu TETRA-Funk einzusetzen (z.B.: www.tetra-moratorium.de)!

 

Falls in Ihrer Gemeinde aktuell über den Bauantrag eines TETRA-Funksenders abgestimmt werden sollte,  können Sie z.B. einen Brief an die Stadt- bzw. Gemeinderäte und den Bürgermeister schreiben. Einen Vorschlag für einen solchen Brief, den Sie gerne herunterladen und übernehmen können, finden Sie auf unserer Webseite unter  „Info-Material“.

 

Eine gute Seite, die umfassend  über die Gefahren, die von elektromagnetischer Strahlung ausgehen, informiert,  ist „Diagnose Funk“ (www.diagnose-funk.org).

Auch der "internationale Ärzteappell 2012" (www.freiburger-appell-2012.info) ist in dieser Hinsicht zu unterstützen.

 

Beteiligen Sie sich bitte auch an unserer Online-Petition!

 

Unter: "Das sagt der Bürger" (Button rechts außen, senkrecht) können Sie uns einen Kommentar schreiben.

 

Wir freuen uns auch über die Unterstützung  unserer Ärzteinitiative „Stoppt TETRA-Funk“ durch die Medien!

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!